"Heute"-Lokaltipps der Woche für Rindfleisch-Fans

Bild: Kellys Grill
Lange herrschte in Wien burgertechnisch relativ wenig Abwechslung - langsam, aber sicher ändert sich das! Hier wird die neue Fleischeslust mit Hingabe ausgelebt:
Lange herrschte in Wien burgertechnisch relativ wenig Abwechslung – langsam, aber sicher ändert sich das! Hier wird die neue Fleischeslust mit Hingabe ausgelebt:


Das Campus: frische Kräuter am Tisch, gemütliche Sitzecken und wirklich lustige Speisekarten. Im Lokal bei der neuen WU gibt’s saftige Burger mit handgeschnittenen Pommes ab 8,90 Euro. dascampus.at
Kelly’s Grill: Den "Mörderburger" gibt’s in der Sunken City auf der Donauinsel. Wirklich viel, wirklich gut, wirklich tolles Ambiente! kellys-grill.at
Cortez-Bar: Der "Cortez Burger" (mit Speck und Ei) ist eine absolute Empfehlung! Als "Begleitung" gibt’s in der netten Bar in der Linken Wienzeile 42 tolle Cocktails! cortezbar.at
Flatschers: Ein Dorado für Fleischfans! Die Beefburger (260 Gramm Fleisch!) werden in der Kaiserstraße 113 auf dem Lavastein gegrillt. Besonders gut: der "D.C.-Männerburger". www.flatschers.at.


Wussten Sie, dass ... ?


... der "Hamburger" tatsächlich aus Hamburg kommt? Ursprünglich war er ein weich geklopftes Steak mit Brot, kam durch Kolonialisierung in die USA.
... Dr. James Henry Salisbury auf die Idee kam, Magen- und Darmerkrankungen der Soldaten mit gehacktem, gebratenem Rindfleisch zu heilen? So entstand der Vorläufer des Burgers.
... es den ersten offiziellen Hamburger 1912 gab? Er stand auf der Karte der Fast-Food-Kette "White Castle" (Kansas, USA).
... die erste Mc-Donald’s-Filiale 1940 nur einen Burger auf der Karte hatte? Das Fleisch wog 45 Gramm. Heute sind die Burger um 500 Prozent schwerer.
... der Burger durch Fast-Food-Ketten und Globalisierung wieder nach Europa kam?
... in den USA pro Person durchschnittlich drei Hamburger pro Woche konsumiert werden?

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: