"Heute" testet den neuen Hauptbahnhof

Bild: Daniel Melcher
Heute öffnet der neue Hauptbahnhof. "Heute"-Reporter Daniel Melcher schaute vorab vorbei und checkte, ob das "Raumschiff" innen auch so cool ist wie außen.
Heute öffnet . "Heute"-Reporter Daniel Melcher schaute vorab vorbei und checkte, ob das "Raumschiff" innen auch so cool ist wie außen.

Der Hauptbahnhof wird heute eröffnet, die Bahnhof-City mit dem Einkaufszentrum ist dann offen. Fünf Jahre lang wurde gewerkt, rund eine Milliarde Euro hat der Bahnhof gekostet. Die Eröffnung nehmen heute Bundespräsident Heinz Fischer, Bürgermeister Michael Häupl, Verkehrsminister Alois Stöger (beide SPÖ), Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und ÖBB-Chef Christian Kern vor. Mitfeiern werden auch Österreichs Skistars, die ihre neue Winterkollektion präsentieren. Die ersten Fernzüge halten im Dezember.
"Mamma Mia!" und ÖBB-Uniformen

Im Showprogramm der Eröffnung sind Ausschnitte aus dem Muscial „Mamma Mia!“ zu sehen. Mode steht im Mittelpunkt von Auftritten der ÖBB und des Skiverbands: Die neuen ÖBB-Uniformen werden ebenso präsentiert wie die neue Bekleidungskollektion der Skistars, die zudem für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen. Weihbischof Franz Scharl wird das Großprojekt segnen.

Melcher zum neuen Bahnhof: Der erste Eindruck ist monumental. Ich betrete die Halle und bin verblüfft. Der neue Eingangsbereich ist beeindruckend und hell, macht mit seiner Höhe von 11 Metern und einer Länge von 130 Metern einiges her.

Neben dem Eingangsbereich steht der Markuslöwe – das frühere Wahrzeichen des Südbahnhofs. Und sogar die alte Uhr ist wieder da. Neu hingegen sind 93 Shops und Lokale, vom Burgerladen bis zum Sushi-Japaner – Hunger kommt nicht auf.

Ungewohnt: Die zwölf Bahnsteige befinden sich im ersten Stock. Derzeit wird nur im Teilbetrieb gefahren, ab 14. Dezember verkehren alle Fernzüge nach Süden, Norden und Osten. Vollbetrieb: ab Dezember 2015.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen