"High Five" – LH eröffnet mit Roboter Ausstellung

High Five! Roboter "Nao" eröffnete zusammen mit LH Thomas Stelzer die neue Ausstellung "Tech Visionen - Neues aus der Zukunft".
High Five! Roboter "Nao" eröffnete zusammen mit LH Thomas Stelzer die neue Ausstellung "Tech Visionen - Neues aus der Zukunft".Bild: Land OÖ
"Nao" ist der neue Star im Linzer Schlossmuseum! Zusammen mit LH Thomas Stelzer eröffnete der Roboter am Mittwoch eine neue Sonderausstellung.
Vor 14 Jahren sorgte "I Robot" mit Hollywood-Superstar Will Smith für volle Kinosäle. Der Film spielt in Chicago im Jahr 2035. Humanoide Roboter gehören dabei zur Realität, werden als Arbeiter und Helfer eingesetzt.

Und jetzt hat auch Linz einen Roboter. Sein Name ist "Nao" und zusammen mit LH Thomas Stelzer (ÖVP) eröffnete er am Mittwoch die Sonderausstellung "Tech Visionen – Neues aus der Zukunft" im Linzer Schlossmuseum.

Mit einem "High Five" mit dem Landeshauptmann posierte der neue Star auch gleich für ein Foto.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ausstellung bis 31. März



Die Ausstellung (bis 31. März) gibt einen Ausblick auf künftige Technologien. Es werden Beiträge aus OÖ gezeigt. "Ein Statement, dass wir selbstbewusst auf die Zukunft zugehen", so Stelzer.

Weiteres Highlight neben Roboter "Nao": ein 3-D-Bodyscanner. Dieser kann innerhalb von drei Sekunden mit 120 Messungen einen Menschen soweit vollständig abbilden, dass beispielsweise in Online-Shops die richtige Konfektionsgröße gefunden oder maßgeschneiderte Kleidung geordert werden kann.

Ein Brain Computer Interface lässt durch Gedanken per Computer verschiedene Geräte ansteuern. Damit lassen sich unter anderem Prothesen bewegen.

Der smarte Rucksack "Skarabeos" verfügt über ein elektronisches Schutzsystem. Er schlägt per Smartphone Alarm, wenn ihn jemand unerlaubt öffnet, entfernt oder er vergessen wird.





(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichAusstellungRoboter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren