"Hilfe, mein Vater hat erotischen Mailverkehr!"

Bild: iStock
Seit Norina den Laptop ihres Vaters benutzt hat, ist sie beunruhigt. Offenbar flirtet dieser nämlich mit fremden Frauen. Soll sie ihn zur Rede stellen?
Frage von Norina (17) an Doktor Sex:Ich habe auf dem Laptop meines Vaters erschreckende Nachrichten entdeckt. Dabei handelt es sich zum Teil um sehr persönliche und erotische Nachrichten mit mehreren jungen Frauen. Einigen bietet er sogar an, ihnen ein Flugticket zu bezahlen – wahrscheinlich, um irgendwo ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen. Meine Eltern sind seit 15 Jahren verheiratet. Ich erlebe sie glücklich zusammen, deshalb verunsichert mich dies. Ich weiß nicht, ob man das als Fremdgehen bezeichnen kann. Dass es wahre Liebe ist, bezweifle ich. Was kann ich tun? Soll ich meine Entdeckung ansprechen, und wenn ja, wie? Keinesfalls möchte ich mit meinem Vorgehen die Ehe meiner Eltern zerstören.

Antwort von Doktor Sex

Liebe Norina

Eine unangenehme und verzwickte Situation, in die du dich da manövriert hast. Und vor allem eine, die du dir hättest ersparen können – indem du nämlich deine Neugier im Zaum gehalten und deine Nase nicht in fremde Angelegenheiten gesteckt hättest. Dass du den Laptop deines Vaters verwendet hast – möglicherweise sogar, ohne ihn zu fragen –, ist das eine und gerade noch tolerierbar. Dass du aber gleich auch noch in seiner privaten Post herumschnüffelst, ist eine massive Grenzüberschreitung. Und ganz sicher nicht allein durch den unsorgfältigen Umgang deines Vaters mit seinen Mails zu rechtfertigen. Stell dir vor, es wäre umgekehrt und er hätte deine elektronische Post gelesen. Ich bin sicher, du wärst empört.

Was nun?

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Wichtig scheint mir, dass du dich nun nicht in etwas hineinsteigerst. Bevor du das weitere Vorgehen bedenkst und daraus Handlungen ableitest, solltest du dir bewusst machen, dass du nicht verantwortlich bist für den weiteren Verlauf der Ehe deiner Eltern. Was immer du zu tun beschließt und welche Auswirkungen dies haben wird: Du bist nicht schuld an dem, was geschehen wird. Und auch wenn du von den Konsequenzen in jedem Fall unmittelbar betroffen sein wirst, ist und bleibt die Beziehung deiner Eltern ihre höchstpersönliche Angelegenheit, in die du dich nicht einzumischen hast.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ich erachte es als sinnvoll, wenn du mit deinem Vater in einer ruhigen Minute und unter vier Augen sprichst und ihm mitteilst, dass du seinen Laptop benutzt und ausspioniert hast. Und auch, dass du dabei auf Informationen gestoßen bist, die dich beunruhigen und von denen du nicht weißt, wie du damit umgehen sollst. Bitte ihn danach um ein klärendes Gespräch. Auch wenn es möglicherweise schwierig ist für dich, solltest du deine Mutter aber unbedingt aus dem Spiel lassen. Der Entscheid, ob sie über den Vorfall informiert werden soll, liegt einzig und allein bei deinem Vater.

Alles andere wird sich aus der Auseinandersetzung mit ihm ergeben. Ich nehme an, dass dein Geständnis ziemlich Staub aufwirbeln und Ärger verursachen wird. Lass dich darob aber nicht einschüchtern. Dein Vater hätte es in der Hand gehabt, seine Flirts geheim zu halten. Viel Glück!

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualitätSexSex-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen