"Hole meine Kinder nicht mit Gewalt heim"

Jahrelang bangte Georgine E. (47) um ihre Kinder, die vom Vater 2004 aus Graz entführt worden waren. In "Thema" sprach die Mutter Montagabend über das emotionale Wiedersehen in Paraguay.

In "Thema" sprach die Mutter Montagabend über das emotionale Wiedersehen in Paraguay.

Erleichtert und unter Tränen konnte Georgine E. vergangene Woche in Itapúa (Paraguay) ihre Kinder in die Arme schließen. Ein Moment, auf den die Mutter neun lange Jahre warten musste: Nach der Scheidung im Jahr 2004 hatte der Vater Ingrid (17) und Philipp (13) nach Paraguay entführt. Erst nach dem Unfall-Tod von Johann E. flog die Sache im September auf.

In "Thema" sprach Georgine E. nun über das Wiedersehen mit ihren Kindern: "Sie haben mir Bilder gezeigt und wir haben miteinander gespielt." Dass die Geschwister vorerst in Südamerika bleiben möchten, trifft die Mama hart: "Ich kann sie aber nicht mit Gewalt heimholen – sonst verliere ich sie."

Clemens Oistric

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen