"Ice Age"-Eichhörnchen "Scrat" gab es wirklich

Wissenschaftler haben die Überreste eines Urzeit-Eichhörnchens entdeckt, das "Scrat" zum Verwechseln ähnlich sieht.
Anhand von versteinerten Überresten haben Paläontologen aus Argentinien das Aussehen eines etwa 25 Zentimeter langen Säugetiers rekonstruiert, das dem Eichhörnchen aus dem Film "Ice Age" zum Verwechseln ähnlich sieht.

Entdeckt wurde das Tier, das die Forscher "Pseudotherium argentinus" nennen, bereits im Jahr 2006 von dem Paläontologen Ricardo Martinez. Der "Scrat"-Doppelgänger lebte in der Trias vor rund 231 Millionen Jahren und hatte eine sehr lange und vorne flach gedrückte Schnauze, an deren Spitze auffallend lange Zähne zum Vorschein kamen (siehe Video oben).



Anders als der Nager aus den "Ice Age"-Filmen jagte der steinzeitliche "Scrat" nicht nach Eicheln, sondern ernährte sich von Insekten und Kleintieren.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


(jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
ArgentinienNewsWeltTiereDinosaurierJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren