"Ich bin der Hitze-Bürgermeister von OÖ"

In Bad Goisern wurde am Wochenende der Juni-Hitzerekord gebrochen. "Heute" sprach mit Bürgermeister Peter Ellmer (SPÖ).
Auf 37,4 Grad kletterte das Thermometer am Sonntag in Bad Goisern (Bez. Gmunden), sorgte damit für einen neuen Hitzerekord im Juni. Diesen hielt wie berichtet bis vor sechs Jahren noch Weyer (Bez. Steyr-Land).

"Heute" sprach nun mit dem "Hitze-Bürgermeister", Peter Ellmer (62/SPÖ). Der ließ sich Montagvormittag bei der heißesten Wetterstation des Landes neben der Volksschule St. Agatha im Ort fotografieren.

Doch was hat der 62-Jährige eigentlich selbst am heißesten Tag des Monats gemacht? "Ich war bei der 140 Jahre Feier unserer Feuerwehr. Der Zubau des Feuerwehrhauses wurde an diesem Tag eröffnet. Es war ein tolles Fest, aber sehr heiß", so Ellmer zu "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Laut dem Ortschef ist Bad Goisern im Jahresdurchschnitt der heißeste Ort in Oberösterreich. Den Bürgermeister stört das ganz und gar nicht: "Ich mag es lieber heiß als kalt."

Und die nötige Abkühlung gab es am Sonntag auch noch. Der 62-Jährige ging in seinen eigenen Schwimmteich baden – bei 29 Grad.

Morgen nur noch 27 Grad auf dem Thermometer



Die Hitzerekorde sind damit im Land OÖ erste einmal vorbei. Laut Meteorologe Christian Ortner (ZAMG) kühlt es nun etwas ab. Am morgigen Dienstag sollen die Höchstwerte nur noch 27 Grad betragen.

Die gesamte Woche wird das Thermometer nicht mehr über die 30 Grad-Marke klettern.

Für heute Abend besteht im ganzen Land, vorwiegend im Mühlviertel, erhöhte Gewittergefahr.





(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Bad Goisern am HallstätterseeNewsOberösterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen