"Ich habe mich vergiftet mit Alkohol"

Der Schauspieler Johnny Depp ist von seiner Familie in einer schwierigen Lebensphase unterstützt worden. "Früher wusste ich nicht, was Glück bedeutet. Ich fühlte mich einsam, habe mich vergiftet mit Alkohol, schlechtem Essen, zu wenig Schlaf und Zigaretten", sagte der 48-Jährige der Zeitschrift "InTouch". Das habe sich radikal geändert.
Alkohol, schlechtes Essen, Zigaretten - Johnny Depp spricht in einem Interview über seine dunkle Zeit. Zu einem besseren Menschen hab ihn erst seine Familie gemacht, so der Hollywood-Star.

Der Schauspieler Johnny Depp ist von seiner Familie in einer schwierigen Lebensphase unterstützt worden. "Früher wusste ich nicht, was Glück bedeutet. Ich fühlte mich einsam, habe mich vergiftet mit Alkohol, schlechtem Essen, zu wenig Schlaf und Zigaretten", sagte der 48-Jährige der Zeitschrift InTouch. Das habe sich radikal geändert.

"Jetzt liebe ich nichts so sehr, wie Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Am schönsten ist es, wenn ich beobachten kann, wie meine Kinder groß werden", erzählte Depp. "Ich brauche meine Familie, um ein besserer Mensch zu sein." Depp ist seit 1998 mit der französischen Sängerin und Schauspielerin Vanessa Paradis liiert. Das Paar hat zwei Kinder und lebt in Südfrankreich.

APA/red.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen