"Ich hasse meine Schamlippen!"

Bild: Kein Anbieter/iStock
Sandra fühlt sich äusßerst unwohl, wenn sie nackt ist. Und sie vermeidet Sex. Grund dafür sind ihre Labien. Sie findet diese total unatraktiv. Was tun?
Frage von Sandra (24) an Doktor Sex: Ich fühle mich nackt sehr unwohl und habe deshalb auch keinen Bock auf Sex. Der Grund dafür ist, dass meine Schamlippen nicht normal sind, sondern viel größer als die von anderen Frauen. Ich finde sie total unattraktiv – ja, ich hasse sie geradezu. Wie denken Männer über große Schamlippen? Mögen sie solche oder finden sie diese abstoßend? Und was kann ich tun, damit ich mich in meiner Haut wohlfühlen und Sex genießen kann?

Antwort von Doktor Sex



Liebe Sandra

Die Geschlechtsorgane von Menschen können sich stark voneinander unterscheiden, genauso wie beispielsweise die Nase, Zehen, Finger oder Ohren. Von Normalität zu sprechen, ist daher gewagt, denn normal ist einzig die Verschiedenheit. Weil die Genitalien in der Regel verhüllt sind, bestehen aber kaum Möglichkeiten, sich dieser Unterschiede bewusst zu werden. Kein Wunder, dass du und auch andere junge Frauen und Männer bezüglich des Aussehens und der Größe ihrer Geschlechtsorgane verunsichert sind.

CommentCreated with Sketch.14 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Eigentlich gibt es für eine Frau keinen Grund, sich ihrer natürlich gewachsenen Schamlippen zu schämen. Im Gegenteil: Oft liegt gerade in der Unterschiedlichkeit bezüglich Farbe und Größe eine besondere Schönheit. Aber ich verstehe, dass große Labien – so werden die Schamlippen in der Fachsprache genannt – ein Grund sein können, sich zu schämen. Genauso wie große oder kleine Brüste – oder bei Männern ein großer oder kleiner Penis.

Wie du weißt, schmieren sich manche Menschen bevorzugt Honig aufs Brot, während andere eher auf Konfitüre stehen. Und wieder andere mögen weder Brot noch Süßigkeiten. Genauso unterschiedlich sind die Präferenzen auch, wenn es um die Größe der Schamlippen geht: Es gibt Männer, die große, fleischige Exemplare mögen. Und es gibt andere, die kleine, feine bevorzugen. Und den meisten ist es wohl egal, wie diese beschaffen sind.

Wichtiger als die Vorlieben der Männer scheint mir aber, wie du selber über dich und deinen Körper denkst. Solange du überzeugt bist, dass deine Schamlippen hässlich und zu groß sind, werden sie in deinen Augen hässlich und zu groß wirken. Auch wenn jemand anderes sie vielleicht nicht so wahrnehmen würde.

Wenn du es schaffst, dich so anzunehmen und zu lieben, wie du bist, spielt es keine Rolle mehr, wie andere dich und dein Äußeres beurteilen. Und falls sich trotzdem einmal jemand anmaßen sollte, etwas dazu zu sagen oder gar dich zu kritisieren, wärst du dadurch ganz sicher weniger verletzbar.

Der Weg dahin besteht aus kleinen Schritten. Zum Beispiel, indem du dich bei der Selbstbefriedigung immer mal wieder nur um deine Schamlippen kümmerst. Vielleicht hast du aber auch Lust, deine Vulva ab und zu mit Hilfe eines Spiegels etwas genauer zu betrachten und so nach und nach ihre einzigartige Schönheit zu entdecken.

Ihre Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at

((wer))

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Service/RatgeberCommunitySex

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema