"Ich konnte das Lenkrad nicht mehr steuern"

Der Anblick des völlig demolierten Luxuswagens schmerzt jeden Auto-Liebhaber. Dienstagfrüh krachte ein Linzer mit seinem Tesla gegen eine Laterne.
Viel Geduld benötigten die Autofahrer Dienstagfrüh im Bereich der Linzer Unionstraße. Der Grund: Ein Lenker war mit seinem Tesla mit voller Wucht gegen eine betonierte Laterne gekracht, blockierte mehrere Fahrstreifen.

"Alles ist so schnell gegangen. Die Lenkradsteuerung hat plötzlich nicht mehr funktioniert", sagt der geschockte Lenker im Gespräch mit "Heute". "Ich fahre schon lange mit diesen Autos und bin überrascht, dass soetwas passieren kann." Er blieb bei dem Unfall zum Glück unverletzt, sein 100.000 Euro teuerer Luxuswagen ist ein Totalschaden.

Den zwei Jahre alten Tesla fährt der Besitzer erst seit ein paar Monaten. "Mit dem Wagen gab es bisher nie Probleme", sagt er. Obwohl seine Versicherung den Schaden übernimmt, geht es dem Mann psychisch nicht gut: "So etwas erlebt man nicht gerne."

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da durch den spektakulären Crash mehrere Oberleitungen von der Feuerwehr abmontiert werden mussten.

(mip/rs)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mip/rs TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichNewsOberösterreichVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren