"Ich lernte mit Youtube-Kursen Deutsch"

Bild: Christoph Lipinsky/Samariterbund

Vor drei Jahren kam Ali Akbar (18) aus Afghanistan nach Wien, sprach kein Wort Deutsch. Bis Juni hat er im vom Arbeiter-Samariter-Bund betreuten Haus "Sidra" für minderjährige Flüchtlinge in Meidling gelebt. Jetzt hat er seine eigene Wohnung.

Vor drei Jahren kam Ali Akbar (18) aus Afghanistan nach Wien, sprach kein Wort Deutsch. Bis Juni hat er im vom Arbeiter-Samariter-Bund betreuten Haus "Sidra" für minderjährige Flüchtlinge in Meidling gelebt. Jetzt hat er seine eigene Wohnung.

"Ich bin stolz, dass ich unabhängig bin, selbst koche und putze", erzählt Ali Akbar. Gelernt hat er das im Haus "Sidra". Ali Akbar hat den Hauptschulabschluss gemacht, besucht jetzt das Gymnasium – und will später Chirurg werden. Wie er so schnell Deutsch gelernt hat? "Es gibt viele Kurse auf Youtube."

Als Betreuerin arbeitete Lisa (19) in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr im Haus "Liebhartstal" in Ottakring. "Ich habe die Jugendlichen aufs Meldeamt begleitet, ihnen das Wäschewaschen erklärt, bei Hausübungen geholfen", erzählt sie. Was aus ihrer Sicht wichtig wäre? "Mehr Deutschkurs-Plätze und Betreuungsplätze für Flüchtlinge über 18 Jahre", sagt Lisa.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen