"Ich wusste über 50 Jahre nicht, dass ich ein Mann b...

Bild: Daniel Schreiner

Über 50 Jahre steckte Joshuah A. aus Payerbach (Bezirk Neunkirchen) im falschen Körper, lebte als Elisabeth. Das ehemalige Wiener Heimkind hatte lange einen Verdacht, ging dann auf Spurensuche und fand Unglaubliches heraus.

52 Jahre war Elisabeth alt, als sie von ihrer Intersexualität erfuhr. Stutzig war die heute 56-Jährige bereits davor geworden. Mit 13 Jahren kam sie in einen für ein Mädchen ungewöhnlichen Stimmbruch. „Außerdem konnte ich mit weiblichen Berufen nichts anfangen. Mein Traumjob war Fernfahrer“, schmunzelt sie gegenüber "Heute".

Auf die richtige Fährte brachten sie schließlich zahlreiche Aufzeichnungen über mysteriöse Spitalsaufenthalte als Baby auf der Urologie. Genaue Diagnosen standen in der 2012 an sie ausgehändigten Heim-Akte jedoch keine.

Hartnäckige Nachforschungen und medizinische Checks brachten dann endlich die Antwort: Elisabeth wurde sowohl mit weiblichen, als auch männlichen Geschlechtsmerkmalen geboren. Mit 16 Monaten wurde sie einer Geschlechtskorrektur unterzogen, gesagt wurde ihr das aber nie.

Nach 56 Jahren als „erzwungene“ Frau trägt Elisabeth nun keinen weiblichen Namen mehr. Sie heißt Joshuah und lebt als Mann. 2017 soll ihm in mehreren Operationen das, was ihm als Kind genommen wurde, wieder zurückgegeben werden. „Dann stecke ich nicht mehr im falschen Körper“, strahlt der 56-Jährige.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen