"Im Traum knutsche ich mit dem Arbeitskollegen"

Bild: iStock
Lore lebt glücklich in einer Beziehung. Doch seit einem Monat machen ihr die Nächte zu schaffen. Hat sie sich vielleicht unbewusst verliebt?

Frage von Lore (22) an Doktor Sex: Ich bin in einer glücklichen Beziehung mit meinem Freund. Doch seit etwa einem Monat träume ich fast jede Nacht von einem Arbeitskollegen. In den Träumen kommt es zu heftigem Flirten und wir knutschen auch. Sowohl in den Träumen als auch in der Realität finde ich ihn sehr attraktiv und bin jedes Mal total verwirrt, wenn ich aufwache.

Mittlerweile bin ich auch ziemlich irritiert, wenn ich ihn am Arbeitsplatz sehe. Ich liebe meinen Freund wirklich sehr und will ihn auch nicht verlassen. Kann es trotzdem sein, dass ich etwas für diesen Arbeitskollegen empfinde? Oder ist meine Verwirrtheit, wenn ich ihn sehe, trügerisch und nur durch meine Träume bedingt? Und wie kann ich diese unterdrücken?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Lore

Die Bilder, die dir in der Nacht gezeigt werden, sind die Sprache deiner Seele. Und diese lebt in einer Welt, in der andere Gesetze herrschen. Unsere Träume richten sich weder nach unseren Moralvorstellungen noch lassen sie sich in eine von uns gewünschte Richtung lenken. Aus diesem Grund dürfen wir sie aber auch nicht einfach für bare Münze nehmen und eins zu eins auf unseren Alltag übertragen.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Häufig bedient sich der Traum an Dingen und Personen, die zwar aus unserem Tageserleben stammen, jedoch nicht genau so gemeint sind, wie wir sie darin erleben. Die Person, die den Traum hatte, sollte daher dessen Inhalte immer auch auf ihren symbolischen Gehalt hin prüfen und sich fragen, wofür eine bestimmte Handlung, Person oder Sache stehen könnte.

Statt also herauszufinden, wie du deine Träume unterdrücken kannst – was sowieso nicht geht –, solltest du dich ihnen mit mehr Gelassenheit und insbesondere mit dem Wunsch nähern, sie zu verstehen. Also mit der gleichen Haltung, die du einem Freund gegenüber einnimmst, der dir etwas mitteilen will, aber nicht die gleiche Sprache spricht wie du.

So gesehen geht es in deinem Traum wohl eher nicht um die Lust auf einen Seitensprung oder Liebesgefühle für diesen Arbeitskollegen, sondern um psychische oder spirituelle Themen. Das Traumbild "Mann" könnte dann beispielsweise als männliches Prinzip verstanden werden, "Flirten" und "Knutschen" als lustvolle Annäherung und Auseinandersetzung damit, und der ganze Traum könnte als Interesse oder Wunsch gedeutet werden, dich mit diesem Prinzip oder mit den eigenen männlichen Seiten deiner Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Es ist aber auch möglich, dass er dich auf uneingestandene Gefühle für diesen Mann hinweisen will.

Diese Interpretationen sind sehr grob. Mit Sicherheit stecken in der Person des Arbeitskollegen, in der Tatsache, dass er sehr attraktiv ist, aber auch in den Umständen dieses sich wiederholenden Traums noch sehr viel mehr und inhaltlich sehr viel bedeutungsvollere Aspekte. Diese und deren Bedeutung sind aber letztlich nur unter Einbezug deines Erfahrungs- und Wertehintergrunds ergründ- und verstehbar. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, empfehle ich dir deshalb eine professionell begleitete Traumanalyse.

Ihre Frage an Doktor Sex: heute.at

(wer)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunitySexualität

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen