"Kann eine Frau spüren, ob ein Mann schwul ist?"

Bild: iStock
Schon mehrmals ist Diana beim Flirten hereingefallen, indem sie versuchte, einen homosexuellen Mann aufzureißen.
Frage von Diana (30) an Doktor Sex: Ich fühle mich manchmal von Männern angezogen, bei denen sich dann herausstellt, dass sie homosexuell sind und daher keine Verbindung mit einer Frau eingehen wollen. Für mich ist es jeweils ziemlich schwierig, wenn sie sich nach meinen Flirtbestrebungen als schwul outen und auch noch beteuern, dass sie ihrerseits keine Signale ausgesendet hätten.

Meine Kollegin meint, dass sie dies als Frau bereits im Voraus spüre. Daher könne es gar nicht so weit kommen, dass sie sich von einem homosexuellen Mann angezogen fühlen oder – noch schlimmer – sich auch noch in diesen verlieben könnte. Zudem würden homosexuelle Männer sowieso gar nicht mit Frauen flirten, da sie ja nichts von ihnen wollen würden. 

Kannst du mir bitte sagen, wie das genau ist. Stimmt es tatsächlich, dass man merken kann, ob ein Mann schwul ist, bevor er es einem gesagt hat? Und wie ist dies umgekehrt bei Männern und lesbischen Frauen: Können sich Männer auch von lesbischen Frauen angezogen fühlen oder sich gar sie in sie verlieben? Merci für deine Infos.


Antwort von Doktor Sex

Liebe Diana

Ein Klischee besagt, dass man Schwule daran erkennen könne, dass sie einen femininen Körper haben, sich wie eine Frau herausputzen und weibisch benehmen – beispielsweise, indem sie beim Trinken den kleinen Finger abspreizen. Es gibt zwar homosexuelle Männer, die durch ein affektiertes Verhalten auffallen. Der weitaus größere Teil von ihnen ist aber sicher nicht so!

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei den meisten kann daher auch unmöglich aufgrund von Äußerlichkeiten oder des Verhaltens auf die sexuelle Orientierung geschlossen werden. Genauso wenig, wie dies bei Lesben oder Heteros möglich ist. Trotzdem hält sich diese Idee hartnäckig in den Köpfen vieler Menschen – offenbar auch in dem deiner Freundin. Und vor diesem Hintergrund werden dann solche abstrusen Theorien aufgestellt.

Ob man für jemanden Sympathie und Faszination empfindet, hängt sicher nicht von der sexuellen Orientierung ab – zumal man diese ja, wie eben beschrieben, sowieso nicht im Voraus kennt. Genauso wie du dich also von einem Mann angezogen fühlst, von dem sich später herausstellt, dass er schwul ist, kann sich ein Heteromann in eine lesbische Frau vergucken oder sich gar in diese verlieben.

Ich empfehle dir, dich durch solche Behauptungen nicht irritieren zu lassen und an deinem Verhalten und deiner Art festzuhalten, wie du auf Männer zugehst – auch auf die Gefahr hin, dass du halt weiterhin ab und zu einen Korb von einem schwulen Mann erhältst. Es besteht nämlich trotzdem weiterhin die Möglichkeit, dass du so auf einen für dich passenden Heteromann treffen wirst.

Sinnvoll könnte sein, gleichzeitig dein "Jagdrevier" etwas auszudehnen – dich also nicht nur an Partys und in Bars auf die Suche nach einem möglichen Partner zu machen, sondern auch virtuelle Möglichkeiten zu nutzen – beispielsweise eine Partnervermittlungsplattform. Dort wäre dann aufgrund des Profils und der genutzten Plattform auch von Beginn weg klarer, mit wem du es zu tun hast. Viel Glück!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch (wer)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Service/RatgeberCommunitySexualitätBeziehungSex-Tipps