"Kevin allein zu Haus"-Star John Heard ist tot

Der 72-Jährige wurde tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Er war international durch seine Rolle als Vater des Lausbuben "Kevin" bekannt.

Traurige Nachrichten von der anderen Seite des großen Teichs: US-Schauspieler John Heard ist tot.

Heard war Medienberichten zufolge am Freitag von einer Reinigungskraft in einem Hotelzimmer in Palo Alto, im US-Bundesstaat Kalifornien, tot aufgefunden worden.

Das Zimmermädchen hatte in Folge die Einsatzkräfte wegen eines medizinischen Notfalls alarmiert. Doch diese konnten bei ihrem Eintreffen nur noch den Tod des Filmstars feststellen. Er wurde 72 Jahre alt.

Die genaue Todesursache sollen nun die Gerichtsmediziner klären. Erst am Mittwoch hatte sich Heard einer "kleineren Rückenoperation" unterzogen. Er hatte sich zur Erholung in dem Hotel in der Nähe einquartiert.

John Heard war besonders in den 1980er und '90er Jahren oft auf der Leinwand zu sehen. International wird er den meisten Menschen wohl auf ewig als Vater des ausgefuchsten Naseweis Kevin McCallister aus den Filmen "Kevin allein zu Haus" und "Kevin allein in New York" in Erinnerung bleiben:

Zum Ende des Millenniums flimmerte Heard als Detective Vin Makazian in der Mafia-Serie "Die Sopranos" über die TV-Bildschirme. In den folgenden Jahren war er auch in mehreren Folgen von "CSI: Miami" und "Prison Break" zu sehen. Der US-Schauspieler stand bis zuletzt vor der Kamera, einige seiner Produktionen werden erst in den kommenden Monaten veröffentlicht werden. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheTodesfallHollywood

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen