"Kirchenschreck" trat gegen ein Polizeiauto

Bild: Sabine Hertel

Wochenlang verwüstete Ibrahim A. (37) immer wieder Kirchen in Wien - wegen Unzurechnungsfähigkeit wird er dafür aber nicht belangt ("Heute" berichtete).

).

Doch weil er sich bei seiner Festnahme widersetzte, wurde er am Landesgericht Wien zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt. Der Afrikaner (Verteidiger Roland Friis) hatte in einem Polizeiauto wild gegen den Schaltknüppel getreten, sodass der Wagen nicht mehr fahrtüchtig war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen