"Kommissar Kot" ermittelt nun gegen Gackerl-Sünder

Bild: GVU Amstetten
Neue Wege im "Kampf gegen unbelehrbare Gackerlsünder" geht der Obmann des Gemeindeverbandes für Umweltschutz in der Region Amstetten.
Neue Wege im "Kampf gegen unbelehrbare Gackerlsünder" geht der Obmann des Gemeindeverbandes für Umweltschutz in der Region Amstetten.

Anton Kasser und Projektleiterin Birgit Richter haben die Facebook-Seite "Kommissar Kot" ins Leben gerufen. Ziel des Internet- Auftritts ist es, Hundebesitzer zu animieren, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner wegzuräumen. Als "Kommissar" wurde der Berner Sennenhund "Amigo" engagiert.

"Amigo" überführt künftig nicht nur säumige Hundebesitzer, er kennt auch die Standorte der Sackerlspender im Bezirk, führt zu idealen Hundespazierwegen und gibt Tipps zur richtigen Hundehaltung. Außerdem kennt er die besten Schulen für lernwillige Welpen. Eine aktuelle Umfrage soll zudem den Dialog zwischen Hundebesitzern und Menschen ohne Vierbeiner verbessern.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen