"Land unter": Mega- Unwetter über Wien!

Bild: Leserreporter Filip W.
Nichts für schwache Nerven! Ein Mega-Unwetter zog Dienstagabend gegen 18.30 Uhr über den Großraum Wien. In der Abenddämmerung wurde es plötzlich pechschwarz. Starkregen ergoss sich binnen Minuten. Autos kamen auf den Straßen nicht mehr weiter. Wer sich unterstellen konnte hatte Glück. Neben gewaltigen Blitzen und Donnern war mancherorts sogar Hagel dabei.


Erst am Pfingstwochenende hatte ein und im Marchfeld für ein Bild der Zerstörung und große Schäden gesorgt.

Autos fuhren in Wassergräben

Dienstagabend fielen in Wien zeitweise sogar Satelliten und Fernseher aus. Auf den Straßen fuhren die PKW durch mehrere Zentimeter tiefe Wassergräben.

In Wien-Döbling musste das werden. Erst nach über eine Stunde beruhigte sich das Wetter gegen 20.00 Uhr. Bis in die Nachtstunden regnete es aber weiter.

Unwetterwarnung für ganz Wien

Bei der Wiener Feuerwehr gingen dutzende Meldungen von übergelaufenen Kanälen und Kellern ein. .

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf der Hohen Warte verzeichnete eine Unzahl an Blitzeinschlägen, hatte für den Abend für nahezu alle Wiener Bezirke eine Unwetterwarnung ausgegeben gehabt.

Wieviel Liter Regen pro Quadratmeter sich am Dienstag tatsächlich über Wien ergossen, werden erste Statistiken im Laufe des Mittwoch zeigen.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen