"Leute wurden aus offener Tramtür geschleudert"

37 Personen wurden in der Schweiz bei einem Unfall zwischen einer Tram und einem Lastwagen verletzt. Augenzeugen berichten.
"Im Dreisekundentakt sind Krankenwagen vorgefahren", schildert ein Augenzeuge der "Basellandschaftlichen Zeitung". Er war vor Ort, als es Mittwochnachmittag in der Schweizer Gemeinde Muttenz, Kanton Basel-Landschaft, zu einer Kollision zwischen einer Tram und einem Lastwagen kam. Der Lkw habe die Tram von den Schienen gedrückt, so der Mann weiter. Laut Polizei ist es aber noch unklar, wie es zum Unfall kam.

Eine weitere Augenzeugin berichtet von einem lauten Knall. "Es sind sogar noch Leute aus der offenen Tramtür geschleudert worden."

Tramlinie 14 unterbrochen

37 Personen mussten medizinisch versorgt werden. 16 Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht – fünf davon erlitten mittelschwere Verletzungen. Schwerverletzte habe es zum Glück keine gegeben, teilte die Polizei mit. Unter den Verletzten ist auch der Straßenbahnfahrer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Tramlinie 14 ist auch am Donnerstag zwischen St. Jakob und Muttenz noch nicht befahrbar, wie es auf der Seite der Basler Verkehrsbetriebe heißt. Es verkehren Ersatzbusse. (woz)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SchweizNewsWeltVerkehrsunfallStraßenbahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen