"Linz benötigt 150 zusätzliche Polizisten"

Bild: Harald Dostal

Die Forderung kommt nicht ganz überraschend: Um fehlende Posten zu besetzen und auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken, fordert der Linzer Bürgermeister Klaus Luger nun zusätzlich 150 Polizisten für seine Stadt.

 
Zwar sei Linz eine sehr sichere Stadt, dennoch würde man einfach mehr Polizisten – vor allem auf  der Straße – benötigen. Die Bürgerinnen und Bürger sollen auch sehen, dass Linz sicher ist, argumentiert der Bürgermeister.

"In Linz fehlen schon jetzt rund 100 Beamte, weil sie oft abkommandiert werden. Zudem haben die Polizisten in Linz sehr viele Überstunden angesammelt", sagt Luger. Der Grund: Viele Demos und große Sportveranstaltungen.

Und Zahlen des Innenministeriums bestätigen () zudem die Forderung von Luger.  Es gibt derzeit in der Landeshauptstadt 661 Posten, davon sind aber nur bei 582 Vollzeit-Stellen wirklich Beamte im Dienst. Es fehlen also 79 Polizisten. 

Denn: Viele Beamte sind wegen Karenzierungen oder Langzeit-Krankenständen derzeit einfach nicht verfügbar, nachbesetzt wurden die Stellen allerdings auch nicht.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen