"Märchenonkel" Benedict Cumberbatch erklärt US-Wahl

Bild: Screenshot
Wenn "Papa" Benedict Cumberbatch" seinem "Sohn" James Corden eine Gute Nacht-Geschichte vorliest, wird es schaurig. "Sherlock" Cumberbatch erklärt den Kampf zwischen der beigen Lady und dem orangen Monster. Der Titel des Märchens: "Die Geschichte der US-Wahl 2016".
Wenn "Papa" Benedict Cumberbatch" seinem "Sohn" James Corden eine Gute Nacht-Geschichte vorliest, wird es schaurig. "Sherlock" Cumberbatch erklärt den Kampf zwischen der beigen Lady und dem orangen Monster. Der Titel des Märchens: "Die Geschichte der US-Wahl 2016".

Bei uns ist James Corden vor allem für sein "Carpool Karaoke" bekannt, bei dem er mit Stars im Auto singt. Eigentlich ist er aber der Host der "The Late Late Show with James Corden". Für die Wahl hat er sich einen besonderen Stargast für einen Beitrag eingeladen. Benedict Cumberbatch, legendär für seine angenehme Stimme, darf ein Märchen vorlesen. 

Eine Lady mit "beigem Blazer, beigen Hosen und beigen Schuhen" muss Abenteuer bestehen um zu einem wunderschönen weißen Haus zu gelangen. Quer durch einen  muss sie vorbei am alten Zauberer (Kandidat Bernie Sanders). Schließlich trifft die beige Lady auf das orange Monster. Nicht nur dessen Haare, auch seine Haut ist orange. 

Am Ende der Geschichte darf natürlich auch nicht fehlen: Der Sohn fürchtet, dass das orange Monster nach seiner Stoffkatze (engl.: Pussy) greifen könnte.  

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen