"Margarete war mutiger, als ich es je sein werde"

Es ist nicht in Worte zu fassen: Maria R. wollte am 13. Februar um 12.34 Uhr mit Freundin Margarete B. (84) ein Lokal in der Hadikgasse (Penzing) besuchen, als ein Räuber B. die Handtasche entriss.

Es ist nicht in Worte zu fassen: Maria R. wollte am 13. Februar um 12.34 Uhr mit Freundin Margarete B. (84) ein Lokal in der Hadikgasse (Penzing) besuchen, .

Sie stürzte und verletzte sich schwer, schwebte in Lebensgefahr. B. kämpfte sechs lange Wochen im Spital um ihr Leben – am Sonntag erlag sie ihren schweren Verletzungen.

"Ich hätte nicht gedacht, dass sie stirbt. Sie konnte am Ende aber nicht einmal mehr ihre Arme und Beine bewegen und kaum sprechen", so R. im "Heute"-Talk unter Tränen. "Wir waren seit 1989 befreundet, lernten uns im ,Hadikstüberl‘ kennen. Wir wollten wie jeden Tag essen gehen", erzählt sie. Sie hätten immer alles zusammen gemacht: Urlaub, Opernbesuche. "Margarete war viel mutiger als ich. Sie ist sogar spätnachts noch alleine von mir aus nach Hause gegangen."

Eines plagt die Seniorin besonders: "Normalerweise schaue ich auf der Straße immer über die Schulter, ob mir wer folgt. Leider habe ich das an diesem Tag nicht gemacht." Eines ist ihr nun wichtig: "Ich will, dass der Täter erkennt, was er getan hat." Vom Räuber fehlt jede Spur. Ihm droht bis zu lebenslängliche Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: