"Mein Charakter? Völlig schizophren!"

Bild: Luna Film
Schauspieler Tobias Moretti schlüpft in die Rolle eines zynischen Cops im neuen Austro-Thriller "Die Hölle".

Schauspieler schlüpft in die Rolle eines zynischen Cops im neuen Austro-Thriller "Die Hölle". 

"Heute": Sie spielen Polizist Christian Steiner – ein Mensch mit schwerem Gepäck. Welche Grundstimmung beschreibt ihn?

Tobias Moretti: "Steiner ist eine eigenwillige Konstellation, völlig schizophren. Mit großer Verantwortung im Job einerseits, großer Abhängigkeit von seinem dementen Vater andererseits. Er bringt seine Figur zuerst nur peripher ein, dann trifft er auf Özge, die ja selbst mit einer Psychose herumläuft. Die Charaktere verschränken sich dann diametral zur eigentlichen Geschichte." 

"Heute": Großartige Stunts, atemberaubende Spannung – der Pressetext spart nicht mit Superlativen. Was ist Ihr Beitrag dazu?

Moretti: "Ich kann das Beste geben. Was dabei herauskommt, weiß ich nicht. Meine Szenen sind aber eher introvertierte, ich bin in die große Action nicht eingebunden. Ich komme eigentlich erst dann, wenn alles schon passiert ist." 

"Heute": Gibt es eine Hölle?

Moretti: "Ja, für jeden gibt’s eine Hölle, auch für mich. Sie ist der Inbegriff der Antipode des Lebendigen, der Inbegriff aller Psychosen und Ängste. Wer behauptet, mit dem Begriff nichts anzufangen, ist fantasielos." 

"Heute": Was denken Sie über Stefan Ruzowitzky?

Moretti: "Die Arbeit mit ihm ist sehr genau und spannend, sie bereitet mir große Lust. Wir waren auch sehr schnell mit einer gewissen Temperatur bei der Sache."

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen