"Mein Freund kann keine Gefühle wahrnehmen!"

Bild: iStock
Cat hat sich wieder in ihren Jugendfreund verliebt. Doch dieser leidet an einer seltenen Krankheit und kann ihre Zuneigung nicht erwidern.
Frage von Cat (32) an Doktor Sex: Ich habe im Netz meine Jugendliebe aufgespürt. Er nahm meine Freundschaftsanfrage an und wir tauschten Fotos aus. Bald merkte ich, dass bei mir Gefühle da sind. Ich schickte ihm dann auch Liebesgedichte. Auf diese zeigte er aber keine Reaktion. Erst dachte ich, er sei verlegen. Dann sagte er mir, dass er an Alexithymie leide.

Aufgrund seiner Erkrankung will er auch keine Beziehung mit mir. Mein Kopf sagt "geh", aber mein Herz sagt "steh", denn ich liebe ihn einfach sehr. Nun haben wir uns darauf geeinigt, Freunde zu sein, da wir den Kontakt beide aufrechterhalten wollen, auch, wenn wir uns auf sehr unterschiedliche Weise lieben, was für Aussenstehende wohl verrückt klingt.

Nun meine Fragen: Was ist das für eine Krankheit und wie soll ich damit umgehen? Ich fühle mich ihm nah, da er sich damals in der Schule immer sehr für mich eingesetzt hat. Zudem ist er der erste Mann, der mich wie eine Frau behandelt. Bei den Beziehungen, die ich bisher hatte, musste ich immer die Aktive sein und Verantwortung übernehmen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Antwort von Doktor Sex



Liebe Cat

Emotionsforscher sprechen im Zusammenhang mit Alexithymie auch von «emotionalem Analphabetismus». In der Umgangssprache wird sie häufig als Gefühlsblindheit bezeichnet. Bei diesem Phänomen handelt es sich um ein Persönlichkeitsmerkmal, das Schätzungen zufolge 12 bis 15 Prozent der Bevölkerung betrifft. Wenn Alexithyme über Gefühle reden, ist das, als ob Blinde beschreiben würden, wie schön der Sternenhimmel ist.

Manchen Gefühlsblinden ist ihr Defizit nicht bewusst, da es oft nur in Kontakt mit engen Angehörigen und dem Partner oder der Partnerin zum Problem wird. Auffällig ist bei Menschen, die von Alexithymie betroffen sind, dass sie Schwierigkeiten haben oder unfähig sind, ihre oder die Gefühle anderer wahrzunehmen und beschreiben zu können. Der Begriff wurde in den 70er-Jahren vom amerikanischen Psychiater Peter Sifneos geprägt.

Als Ursache vermutet man, dass diese Menschen in der Kindheit die Fähigkeit nicht entwickeln konnten, Gefühle wahrzunehmen. Eine andere Theorie geht davon aus, dass sie sich nach einem traumatischen Erlebnis ihren emotionalen Empfindungen und Wünschen verschlossen haben. Veränderungen verspricht man sich von Gesprächs- und Körpertherapien. Dadurch soll das Tor zur Welt der Gefühle erstmals oder erneut geöffnet werden.

Es dauert lange, bis ein Mensch Gefühle differenziert wahrnehmen und ausdrücken kann. Vieles verläuft in diesem Entwicklungsprozess, der mit der Geburt beginnt, sehr individuell. Daher ist auch nicht jede Beeinträchtigung der Gefühlswahrnehmung eine Alexithymie. Wer für sich selber herausfinden will, ob er von diesem Phänomen betroffen ist, kann hier einen Test machen und sich zusätzliche Infos holen.

Es ist wichtig, dass du dir im Umgang mit deinem Jugendfreund stets bewusst bist, dass er gefühlsblind ist und daher emotional nicht wirklich auf dich eingehen oder mit dir mitgehen kann. Dass du verliebt bist, dürfte deiner Bewusstheit abträglich sein. Du läufst Gefahr, verletzt zu werden. Es scheint mir deshalb sinnvoll, wenn du ein paar Sitzungen bei einer Fachperson in Anspruch nimmst, um dich für diese spezielle Freundschaft fit zu machen.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at (wer)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wer TimeCreated with Sketch.| Akt:
Service/RatgeberCommunitySex

CommentCreated with Sketch.Kommentieren