"Mörderischer Ehrgeiz" bei "Fall für zwei"

Bild: Jacqueline Krause-Burberg
"Mörderischer Ehrgeiz" wird zu einem "Fall für zwei" am Freitagabend um 20.15 Uhr auf ORF 2: Die Beweise sind schlagend, und dennoch: Gymnasiallehrer Dirk Petzold bestreitet hartnäckig, etwas mit dem Mord an seinem jüngeren Kollegen Martin Kupka zu tun zu haben. Dr. Lessing, Petzolds Verteidiger, teilt dessen Meinung.
"Mörderischer Ehrgeiz" wird zu einem : Die Beweise sind schlagend, und dennoch: Gymnasiallehrer Dirk Petzold bestreitet hartnäckig, etwas mit dem Mord an seinem jüngeren Kollegen Martin Kupka zu tun zu haben. Dr. Lessing, Petzolds Verteidiger, teilt dessen Meinung.



Wenn ein Gymnasiallehrer unter Verdacht steht, seinen Kollegen ermordet zu haben, dann ist das "Ein Fall für zwei". In einer Dakapo-Folge nimmt das ungleiche Duo um den coolen Privatdetektiv Claus Theo Gärtner und den gesetzestreuen Strafverteidiger Paul Frielinghaus am Freitag wieder seine Ermittlungen auf.



Inhalt

Dirk Petzold, Studienleiter und Chemielehrer am Gauß-Gymnasium, wird verdächtigt, seinen jüngeren Kollegen, den beliebten Vertrauenslehrer Martin Kupka, aufgrund schulischer Differenzen, ermordet zu haben. Sowohl die Streitigkeiten zwischen beiden Lehrern um das Prestige-Projekt "Gauß-Junior", als auch eindeutige Indizien von Petzold am Tatort reichen der Polizei als Beweismittel aus. Dr. Lessing ist jedoch anderer Meinung.



Gemeinsam mit Matula beginnt Dr. Lessing zu ermitteln und wird in ein immer größeres Komplott, das vor allem aus Drogenproblemen und übermäßigem Ehrgeiz besteht, hineingezogen. Darin scheint auch der kürzliche Tod einer Schülerin eine nicht unbeträchtliche Rolle zu spielen.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen