"Mordkommission Berlin Eins" mit Moretti startet

Im großen SAT.1-Event "Mordkommission Berlin 1", das ab 1. Dezember ausgestrahlt wird, ermittelt Friedrich Mücke im Berlin der zwanziger Jahre als Kommissar Paul Lang, der seinen Erzfeind Immanuel Tauss (Tobias Moretti) als Täter in einem Mordfall vermutet.

Im großen , das ab 1. Dezember ausgestrahlt wird, ermittelt Friedrich Mücke im Berlin der zwanziger Jahre als Kommissar Paul Lang, der seinen Erzfeind Immanuel Tauss (Tobias Moretti) als Täter in einem Mordfall vermutet.

Den Schrecken des Ersten Weltkriegs gerade entkommen, suchen die Menschen ihr Glück bei exzessiven Partys, in schillernden Varietés und verruchten Tanzlokalen. Sogenannte "Ringvereine" dominieren die Welt des Verbrechens.

Als Kommissar Paul Lang (Friedrich Mücke) seinen engen Freund, den Staatsanwalt Barnekow (Trystan Pütter) tot im Krokodilbecken des Tiergartens findet, scheint zumindest für ihn der Drahtzieher klar: Der Mord trägt ganz eindeutig die Handschrift von Immanuel Tauss (), dem ehemaligen Kopf des Ganovenrings "Die Krokodile". Doch Langs größter Kontrahent Tauss sitzt im Gefängnis.

Gemeinsam mit seinem Assistenten Conrad Ruppert (Frederick Lau) und seiner Sekretärin Masha Kampe (Emilia Schüle) macht sich Lang an die Aufklärung des Falls und trifft dabei in der Berliner Nachtwelt auf den skrupellosen Aufsteiger Viktor Parkov (Oliver Masucci) und die faszinierende Varieté-Besitzerin Irma Berger (Antje Traue). Eine weitere Leiche eröffnet eine überraschende Wendung, doch Lang ist bereits tief verstrickt in sein persönliches Duell mit Tauss - und sich selbst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen