"Muss ich gehen, weil ich ihn nicht heiraten will?"

Bild: Fotolia
Anna ist zwar mit einem Mann zusammen, aber so richtig voll verliebt ist sie nicht. Als sie dies ihren Freundinnen erzählte, kam es zu einer heftigen Diskussion.
Frage von Anna (24) an Doktor Sex: Seit vier Monaten bin ich in einer Beziehung mit einem Mann, den ich seit etwas über einem Jahr kenne. Ich hatte vorher noch keine feste Beziehung, sondern immer nur Sexbeziehungen, weil ich bisher noch nicht meinem Traummann begegnet bin. Egal, ob es der Humor, die Bildung oder die Ambitionen waren: Etwas passte einfach immer nicht. Auch mit meinem jetzigen Freund hat es locker angefangen, bis er mir sagte, dass er eigentlich auf der Suche nach etwas Festem sei. Weil ich ihn sehr gern habe und wir zur selben Gruppe von Freunden gehören, habe ich mich auf ihn eingelassen.

Als ich nun das Thema neulich mit meinen Freundinnen besprochen habe, stieß ich bei diesen mit meiner Haltung auf große Empörung. Mit jemandem zusammen zu sein, obwohl man genau weiß, dass es nicht die Liebe des Lebens ist, sei moralisch daneben und dem Mann gegenüber total unfair. Ich genieße die Situation aber so, wie sie ist, und möchte die Beziehung und den Mann nicht einfach wegwerfen. Zudem fürchte ich immer mehr, dass ich einfach zu kritisch bin, um mich jemals Hals über Kopf in jemanden verlieben zu können. Muss ich Schluss machen, weil ich weiß, dass ich ihn nicht heiraten will?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Anna

Wer glaubt, er oder sie sei der Liebe des Lebens begegnet, muss sich bewusst sein, dass er oder sie glaubt – in anderen Worten: Niemand ist je dagegen gefeit, in oder an einer Beziehung zu scheitern. Auch dann nicht, wenn scheinbar alles perfekt ist und die Begeisterung füreinander keine Grenzen kennt. Alles ist in Bewegung, und gerade Gefühle sind besonders flüchtige Phänomene. Es ist deshalb klug, sich nicht allein auf der Basis einer überschäumenden Verliebtheit blindlings ins absehbare Verderben zu stürzen.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Möglicherweise bist du tatsächlich etwas sehr kritisch. Und wahrscheinlich hast auch du, genauso wie deine Freundinnen, ziemlich hohe Ansprüche – einfach auf einer anderen Ebene. Trotzdem scheint mir dein pragmatisches Vorgehen immer noch sinnvoller als die romantisch verklärte Idee deiner Freundinnen, du sollest einfach abwarten, bis der Traumprinz auf dem Schimmel angeritten kommt, und dich diesem dann hoffnungsvoll an die Brust werfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Gegensatz zu ihnen lässt du dich nämlich ganz konkret auf einen Menschen aus Fleisch und Blut ein und sammelst so Erfahrungen über das Zusammenleben mit einem Partner, der anwesend ist, während sie sich im stillen Kämmerlein die perfekte Beziehung ausdenken, um dann später, wenn der oder die scheinbar "Richtige" da ist, zu versuchen, diese wirklich werden zu lassen. Daher: Geh den eingeschlagenen Weg ruhig weiter und bleib mit diesem Mann zusammen, wenn es sich für dich richtig anfühlt.

Wenn du dich das nächste Mal mit deinen Freundinnen triffst, könnt ihr euer Gespräch ja weiterführen. Und beispielsweise die Frage klären, was denn neben Gefühlen konkrete Gründe sein könnten, sich auf einen Menschen einzulassen und mit ihm zusammen einen Weg zu gehen. So kannst du die Wertvorstellungen und Ansprüche überdenken, die du bisher an einen Partner hattest – und vielleicht ein paar davon über Bord werfen. Viel Spaß dabei!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at (wer)

(wer)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Leser-ReporterCommunityLiebe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen