"Narcos"-Mitarbeiter in Mexiko erschossen

Carlos Muñoz Portal wurde in Temascalapa tot in seinem Auto aufgefunden. Die genauen Umstände werden noch ermittelt.
Portal war als sogenannter "location scout" für die Netflix-Serie "Narcos" und auch für die Filmreihe "Fast & Furious" tätig. Seine Leiche wurde am Montag in Temascalapa nördlich von Mexiko City gefunden.

Wie genau der Mann ums Leben gekommen ist, wird von den lokalen Behörden momentan noch ermittelt.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Laut einem Freund, der in er Zeitung "El Pais" zitiert wird, soll er gerade nach geeigneten Drehorten für die vierte Staffel von "Narcos" in der Region gesucht haben. Die erst in der Vorproduktion befindliche Staffel soll vom Juarez-Kartell handeln.

Netflix ließ in einem Statement ausrichten: "Wir haben vom Tod von Carlos Muñoz Portal, einem hoch respektierten Drehorte-Scout, gehört und senden seiner Familie unsere Beileidsbekundungen".

Laut "Variety" überlegen die Verantwortlichen nun, die Dreharbeiten wieder nach Kolumbien zu verlegen.



(baf)



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MexikoTVVerbrechenTV-SerienNetflix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen