"New York Times" stellt sich hinter Hillary Clinton

Im Finish des US-Präsidentschaftswahlkampfes hat Hillary Clinton nun einen wichtigen Verbündeten gewonnen. Die renommierte Tageszeitung "New York Times" hat sich rund sechs Wochen vor der Wahl für die demokratische Kandidatin ausgesprochen.
Im Finish des US-Präsidentschaftswahlkampfes hat nun einen wichtigen Verbündeten gewonnen. Die renommierte Tageszeitung "New York Times" hat sich rund sechs Wochen vor der Wahl für die demokratische Kandidatin ausgesprochen.

Clinton sei für die anstehenden Herausforderungen besser qualifiziert als , der Kandidat der Republikaner, teilte die "New York Times" am Samstag mit. Die 68-Jährige sei "eine der beharrlichsten Politikerinnen ihrer Generation", so das Blatt weiter.

Am Montag findet in der Hofstra University auf Long Island das mit Spannung erwartete, erste TV-Duell zwischen Clinton und Trum statt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen