"Niki" könnte Teil von Lufthansa werden

Bild: picturedesk.com

Nach der Insolvenz von Air Berlin glaubt ein Luftfahrtexperte, dass die österreichische Airline "Niki" von Lufthansa übernommen werden könnte.

Air Berlin ist pleite. Nach dem Insolvenzantrag am Dienstag will sich die Airline zwar in Eigenregie sanieren, das wahrscheinlichste Szenario ist aber eine Zerschlagung und Aufteilung auf die bisherige Konkurrenz.

Lufthansa hat bereits Interesse angemeldet, um nicht mit dem Kartellrecht in Konflikt zu kommen, könnte Air Berlin zwischen der Lufthansa und Easyjet aufgeteilt werden.

Auch Luftfahrtexperte Kurt Ofner hält dies im "Ö1-Morgenjournal" für wahrscheinlich: "Ich denke, hier gibt es dann die Zerschlagung". Aber wie es mit der österreichischen Air Berlin-Tochtergesellschaft "Niki" weitergeht, kann selbst er nicht mit Sicherheit sagen.

Zu Eurowings?

Einen Anhaltspunkt gibt es aber bereits: Es soll bereits Gespräche geben, dass "Niki" Teil der Eurowings-Gruppe wird. Das ist die Billigflug-Linie der Lufthansa-Gruppe.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWirtschaftskammerInsolvenz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen