"Nina" gewinnt Tricky Women Festival 2015

Die beiden slowakischen Filmemacherinnen Veronika Obertova und Michaela Copikova sind für ihren Film "Nina" gestern, Sonntag, Abend mit dem Tricky Women Preis der Stadt Wien ausgezeichnet worden. Für die Jury war der Film über einen ängstlichen Buben und ein Waldmädchen der bemerkenswerteste unter 34 Wettbewerbsbeiträgen des Animationsfilmfestivals. Die Auszeichnung ist mit 4.000 Euro dotiert.
Die beiden slowakischen Filmemacherinnen Veronika Obertova und Michaela Copikova sind für ihren Film "Nina" am Sonntag Abend mit dem ausgezeichnet worden. Für die Jury war der Film über einen ängstlichen Buben und ein Waldmädchen der bemerkenswerteste unter 34 Wettbewerbsbeiträgen des Animationsfilmfestivals. Die Auszeichnung ist mit 4.000 Euro dotiert.

Das dreimonatige Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence-Programms im quartier21/MQ ging an die britische Filmemacherin Kasia Nalewajka für "Pineapple Calamari". Den Synchro Film&Video-Sachpreis gewann "My Milk Cup Cow" von Yantong Zhu. Der mit 750 Euro dotierte Hubert Sielecki-Preis für einen österreichischen Animationsfilm ging laut Aussendung an Maria Chalela-Puccini für "An Educated Woman".

Der Sawczynski-Publikumspreis, dotiert mit 1.000 Euro, ging an "Mythopolis" (CZ 2013) von Alexandra Hetmerova, der Lomography-Publikumspreis für eine österreichische Animation an "Taipei Recyclers" von Nikki Schuster.

(APA)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt: