"No Pants Subway Ride" in Wien

Bild: Leserreporterin Sophie G.
Pünktlich am 2. Sonntag im Jänner fand in allen großen Städten der Welt der traditionelle "No Pants Subway Ride" statt. In Wien strotzten acht junge Menschen der eisigen Kälte und ließen an diesem Tag die Hosen runter.
Pünktlich am 2. Sonntag im Jänner fand in allen großen Städten der Welt der traditionelle "No Pants Subway Ride" statt. In Wien strotzten acht junge Menschen der eisigen Kälte und ließen an diesem Tag die Hosen runter.
Alle Jahre wieder feiern Menschen auf der ganzen Welt den "No Pants Subway Ride"-Tag und frieren sich dabei wortwörtlich den Hintern ab. Egal ob in New York, Paris, Berlin, London oder auch in Wien. In den großen Metropolen gehört für viele das "Unten ohne in der U-Bahn" zu Beginn des neuen Jahres bereits dazu, wie das Bleigießen zu Silvester.

Während den meisten Menschen aber bereits beim Zuschauen dieses Trends kalt wird, ließen sich acht junge Menschen in Wien nicht von den Minusgraden einschüchtern und fuhren ohne Hose mit der U-Bahn. Von der U1 bis zu der U6 ließen die kälteresisdenten "Unterhosenflitzer" dabei keine Linie aus und zogen dabei stets sämtliche Blicke der anderen Fahrgäste auf sich. Der eine oder andere dürfte bei dem Anblick mehr als froh darüber gewesen sein, dass er bei diesen eisigen Temperaturen aber noch eine zusätzliche Winterunterwäsche angezogen hat.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen