"Nur" 8 Prozent Rauchen in eigener Wohnung

Rauchen in den eigenen vier Wänden: Für die Linzer immer weniger interessant. Mittlerweile rauchen nur mehr 8 Prozent in der Wohnung. 2006 waren es noch 24 Prozent.
Rauchen in den eigenen vier Wänden: Für die Linzer immer weniger interessant. Mittlerweile rauchen nur mehr 8 Prozent in der Wohnung. 2006 waren es noch 24 Prozent.

Wie gesund sind die Linzer? Das sollte eine Umfrage, im Auftrag von Stadt-Vize Detlef Wimmer, ermitteln. Über 2.000 Linzer gaben Antwort. Positiv: Die Linzer rauchen weniger!

Das Gesundheitsbewusstsein der Linzer hat sich verbessert. Das ergab eine Online-Befragung initiiert von Vizebürgermeister Detlef Wimmer (FPÖ). 2.024 Bürger antworteten.

Resultat: Mehr als 70 Prozent beurteilten ihren Gesundheitszustand als sehr gut oder gut. Im Vergleich zu den letzten Gesundheitsumfragen hat sich vor allem das Gesundheitsbewusstsein in einigen Bereichen verbessert.

Statt 24 rauchen nur mehr 8 Prozent in der Wohnung

Besonders zu sehen: beim Rauchen. Die Anzahl jener, die täglich rauchen, ist von 24 auf 19 Prozent gesunken. Erfreulich ist vor allem, dass jetzt viel weniger Linzer in den eigenen vier Wänden rauchen als noch vor 12 Jahren.

Zumindest wenn man den Angaben der Befragten Glauben schenkt. 2006 gaben noch 24 Prozent an, in der eigenen Wohnung zu rauchen. Dieser Wert ist stark gesunken, aktuell geben nämlich nur mehr acht Prozent an, daheim zu rauchen. 2012 waren es übrigens 13 Prozent.

Das macht den Linzern zu schaffen

Was Erkrankungen und Beeinträchtigungen des Wohlbefindens betrifft, klagen 41 Prozent der Linzer über Rücken- bzw. Kreuzschmerzen. 36 Prozent haben eine Allergie, 23 Prozent der Befragten haben zu hohen Blutdruck und 22 Prozent leiden an Migräne.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen