"Österreich und Israel, gemeinsam vorwärts"

Bild: Österreichischer Auslandsdienst

Vor 60 Jahren haben Österreich und Israel diplomatische Beziehungen aufgenommen. Dieses Jubiläum wurde im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen gefeiert und viele offizielle Besuche von Würdenträgern und Persönlichkeiten zeugen von den guten Beziehungen, die Österreich und Israel verbinden. Diese drücken sich jedoch nicht nur in der hohen Politik aus, sondern zeigen sich auch bei Reisenden beider Länder in den Erlebnissen, die gemacht, Eindrücken, die nach Hause mitgenommen, und Freundschaften, die geschlossen werden.

Beitrag von Talya Lador-Fresher, Botschafterin des Staates Israel in Österreich




Seit Anfang November gibt es für Österreicherinnen und Österreicher, insbesondere für jene in Wien, neue und günstige Möglichkeiten nach Israel zu reisen. Ryan Air wird von Bratislava aus zweimal pro Woche die Küstenstadt Eilat im Süden Israels anfliegen. Diese Flüge sind zusätzlich zu jenen, die von Wien aus zweimal täglich nach Tel Aviv fliegen und die von Austrian Airlines und El Al angeboten werden.



Wenn wir auf die Statistik blicken, so sehen wir, dass in den letzten Jahren die Besucherzahlen aus Österreich konstant geblieben sind und sich bei ca. 30.000 Personen pro Jahr eingependelt haben. Die gute Nachricht ist, dass immer mehr Österreicher Israel als neues Urlaubsziel für sich entdeckt haben – im Jahr 2015 waren es nahezu 60% aller Reisenden, die Israel erstmalig besucht haben. Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass 80% aller Besucher als Individualtouristen anreisen. Sie sehen Israel als westliches Land, in dem sie problemlos selbst ihren Aufenthalt organisieren können und nicht auf einen Reiseveranstalter angewiesen sein müssen. Auch wenn man kein Hebräisch spricht, ist es mit Englisch ohne weiteres möglich sich zu verständigen und mit den Menschen in Israel ins Gespräch zu kommen.



Wirft man einen weiteren Blick in die Statistik, so sieht man, dass immer mehr Israelis ihren Urlaub in Österreich verbringen. Waren es im Jahr 2011 noch 28.000, so hat sich im Jahr 2015 die Zahl an israelischen Touristen auf 60.000 mehr als verdoppelt. Doch nicht nur wegen Urlaubs, auch um Freunde, Verwandte und Kongresse zu besuchen und Geschäftstreffen abzuhalten, reisen viele Israelis gerne nach Österreich. Was die Zahlen von Geschäftsreisen von Österreich nach Israel betrifft, gibt es – zugegebenermaßen – noch Verbesserungspotenzial.


Ich hoffe, dass viele Österreicherinnen und Österreicher die Direktverbindungen nach Tel Aviv oder Eilat in den kommenden Wintermonaten ausnützen werden, um der Kälte des Winters zu entkommen, die kreative Küche und die Gastfreundschaft Israels zu genießen, und die Geschichte des Heiligen Landes aus erster Hand kennenzulernen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen