"Pflück dir Wärme"-am Franz-Josefs-Bahnhof

Am Sonntag konnte man am Julius-Tandler-Platz wärmende Kleidungsstücke an Zäunen und Bäumen aufhängen, die von anwesenden Menschen mitgenommen werden konnten.

Bereits seit September konnte man Kleidungsstücke in der Bezirksvorstehung des neunten Bezirks (Alsergrund) abgeben. Vor allem Hauben, Schals und Handschuhe wurden gespendet. Am letzten Sonntag vor Weihnachten konnten die Kleidungsstücke dann "gepflückt" werden. Laut Organisatoren waren 100 Menschen gekommen um sich warme Kleidungsstücke zu holen.

Das Gemeinschaftsprojekt wurde gemeinsam von Chorforum-Präsidentin Margret Popper-Appel, Alt-Bezirksvorsteherin Martina Malyar, Dialogbürloleiterin 6b47 Karin Oppeker, Bezirksvorsteherin-Stv. Momo Kreutz und Bezirksrat Norbert Doubek gestaltet und gefeiert. Dank vieler Spenden - auch von Firmen - war die Aktion möglich. Die Kleidungsstücke, die übrig bleiben, werden in ein Flüchtlingslager in Bosnien gebracht.

Mäntel für Obdachlose in Dublin

Ähnliche Aktionen gab es auch in anderen Städten. In Dublin wurden unter dem Hashtag #warmforwinter Mäntel an der Ha'Penny Brücke für Obdachlose befestigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen