"Piraten" kapern Radio mit Kinderlied über Onanie

Ein englischer Lokalsender wurde in den letzten Wochen mehrfach Opfer von UKW-Banditen. Sie übernahmen die Frequenz und spielten den "Winker's Song"
Der Song mit der Kindermelodie aus der Feder des englischen Komikers Ivor Biggun (Wortspiel, das übersetzt soviel bedeutet wie 'Ich habe einen Großen', Anm.) stammt aus den 1970ern und dreht sich textlich um die männliche Selbstbefriedigung.

Die Frequenz-Kidnapper machten sich nun schon mehrmals einen Spaß und spielten das Lied auf der Welle von "Mansfield 103.2".

Keiner weiß, wieso. Beim Radiosender ist man allerdings nicht gut darauf zu sprechen. Laut dem "Guardian" nehme man die Vorfälle "extremely seriously" und arbeite daran, die Übeltäter ausfindig zu machen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Denkt denn niemand an die Kinder

Manager Tony Delahunty sagte, dass nicht jeder den Song witzig findet. "Ich will, dass das aufhört, weil es eine sehr böse Botschaft an kleine Kinder vermittelt".

Manche Eltern hätten ihm erzählt, dass ihre Kinder den "Winker's Song" bereits im Auto angestimmt hätten. (baf)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
EnglandMusikMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen