"Pitch Perfect": Teenie-Film mit viel Musik

Bild: Universal Pictures

Wettsingen von der witzigen Sorte: "Twilight"-Schauspielerin Anna Kendrick im Zentrum der Musikkomödie "Pitch Perfect", in der es um rivalisierende A-capella-Gruppen am College geht. Rebel Wilson ist als Stimmgewalt im Background zu sehen.

Wettsingen von der witzigen Sorte: "Twilight"-Schauspielerin Anna Kendrick im Zentrum der Musikkomödie "Pitch Perfect", in der es um rivalisierende A-capella-Gruppen am College geht. Rebel Wilson ist als Stimmgewalt im Background zu sehen.

) zu den Gesangstalenten stößt, weht endgültig ein frischer Wind im Programm der Band. Aubreys angestaubte Songauswahl hat ausgedient, jetzt singen die Mädels Hits aus den Charts. So stehen die Chancen, sich bei einem Wettbewerb gegen die konkurriende Männergruppe Treblemakers durchzusetzen, gar nicht mal so schlecht.

Die Geschichte von der Komödie "Pitch Perfect" ist stark überfrachtet, wenig originell und sehr vorhersehbar. Obwohl der Film auf einem aufwendig recherchierten Buch über A Capella-Bands an US-Colleges beruht, erfährt der Zuschauer sehr wenig über den eigentlichen Entstehungsprozess dieser Musik. "Der Film respektiert die Musik nicht genug, um die harte Arbeit, die für ihre Entstehung gebraucht wird, zu skizzieren", beschwerte sich die "New York Times". Als romantische Komödie ist "Pitch Perfect" aber unterhaltsam und nicht ohne Witz.

Hier der Trailer zu "Pitch Perfect":

Ob es die Gruppe 'Bellas' tatsächlich schaffen, erfahren Sie ab 21. Dezember 2012 in den österreichischen Kinos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen