"Polterei" fährt jetzt mit Erlaubnis der Polizei

Bild: polter.events
Eine weiße Limousine mit dem Aufkleber "Polterei" sorgte vergangene Woche für Aufsehen. Der Grund: Für viele sah der Schriftzug dem Polizei-Logo zum Verwechseln ähnlich. Die Veranstalterin holte sich nun das O.K. von den echten Cops. Schon morgen ist die "Polterei"-Limousine wieder unterwegs.
Eine weiße Limousine mit dem Aufkleber "Polterei" sorgte vergangene Woche für Aufsehen. Der Grund: Für viele sah der Schriftzug dem Polizei-Logo zum Verwechseln ähnlich. Die Veranstalterin holte sich nun das O.K. von den echten Cops. Schon morgen ist die "Polterei"-Limousine wieder unterwegs.
Das Luxus-Fahrzeug hatte damals viele Blicke auf den OÖ-Straßen auf sich gezogen. So manch einer dachte schon, die Polizei ist nun sogar in Stretch-Limousinen unterwegs. Doch bei genauerem Hinsehem wurde deutlich: Auf dem Aufkleber stand nicht Polizei sondern "Polterei".

"Ich habe nicht damit gerechnet, dass unser Auto so viel Aufsehen erregt. Die Aufregung habe ich nicht ganz verstanden. Wir verwenden nicht die selben Farben und haben auch kein Blaulicht", so Erika Thurner von der Firma , die die Werbeaktion ins Leben rief.

Trotzdem hieß es plötzlich, dass es nicht erlaubt sei. Sogar von einem Bußgeld von bis zu 500 Euro war die Rede. Thurner: "Ich habe gleich danach bei der Verkehrspolizei angerufen. Dort wurde mir dann aber versichert, dass wir ohne Bedenken mit diesem Auto fahren können."

Weiteren Fahrten mit der "Polterei" steht also nichts im Wege. Schon am Freitag ist die Stretch-Limo der besonderen Art wieder auf den Straßen Oberösterreichs unterwegs.

ist auch auf Facebook

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen