#popupzentrale wird zum Fairtrade-Modemekka

Green-Fashion vom Feinsten auf 150 m2: Junge und innovative Fairtrade-Designer wie Die Göttin des Glücks, Ulliko, Zerum und Habari präsentieren ab sofort bis 15. Oktober in der #popupzentrale in der Mariahilfer Straße 3 (Mariahilf) ihre Kollektionen.
Green-Fashion vom Feinsten auf 150 m2: Junge und innovative Fairtrade-Designer wie Die Göttin des Glücks, Ulliko, Zerum und Habari präsentieren ab sofort bis 15. Oktober in der #popupzentrale in der Mariahilfer Straße 3 (Mariahilf) ihre Kollektionen.
Die Veranstaltung wurde von dem Ökofair-Modelabel ", Tobias Pichler, organisiert. Am Mittwoch, 5. Oktober, wird von 17 bis 21 Uhr zum Late-Night-Shopping mit Prosecco, veganen Häppchen, Make-up- und Foto-Corner geladen.

Seit 2006 steht das Modelabel "anzüglich" für nachhaltige Designs. Seit 2009 betreibt Designerin Bawi Koszednar im peruanischen Cusco eine eigene Schneidermanufaktur. Fest angestellt, sozialversichert, gerecht entlohnt und unter fairen Bedingungen sind dort größtenteils gehörlose Frauen tätig. Mit viel Liebe zum Detail stellen sie Kleider, Röcke und Oberteile ausschließlich aus zertifiziert biologischen Baumwollstoffen her. Die Bio-Baumwoll-Kollektion trägt zudem das „PETA-approved vegan“-Logo.


Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen