"Problem-Direktor" nicht auffindbar: Jetzt gibt es N...

Bild: Screenshot vs2linz.at

Der Direktor der Volksschule 2 in Linz bleibt weiter unauffindbar. Jetzt gibt es Konsequenzen: Die Direktorin der nahen Pöstlingberg-Volksschule wird "einspringen".

Der Direktor der Volksschule 2 in Linz bleibt weiter unauffindbar. Jetzt gibt es Konsequenzen: Die Direktorin der nahen Pöstlingberg-Volksschule wird "einspringen".

Anna Doberer-Ilsinger kennt sich in der bereits bestens aus: Denn sie war es, die die Leitung im vergangenen Schuljahr inne hatte, als der Direktor Christoph L. wegen interner Querelen für ein Jahr versetzt worden war. "Ich bin mit der Schule sehr verbunden und habe mit dem Team sehr gut zusammengearbeitet", so ihr Statement. Und fügt hinzu: "Die Lehrer geben ihr Bestes und arbeiten gut zusammen".

Die Posse um den Problem-Direktor geht weiter: Denn auch am Donnerstag tauchte er nicht auf. Jetzt kündigte Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer Konsequenzen an. Es drohen disziplinarrechtliche Maßnahmen. "Sein Rucksack wird größer", ließ er wissen.

Der Mann ist weder telefonisch erreichbar noch hat er einen eingeschriebenen Brief abgeholt. Augenzeugen wollen ihn aber am Wochenende in Linz gesehen haben.

Der Streit zwischen dem Direktor und dem Landesschulrat geht bereits schon seit Jahren: Nach Querelen wurde der Lehrer abgesetzt, er berief und wurde wieder eingesetzt. Dann wurde er für ein Jahr versetzt. 

Ab Montag soll die neue Schulleiterin ihren Dienst antreten. Und wenn der Direktor doch noch kommen sollte? "Dann hat er erst einmal einen Termin im Landesschulrat", so Enzenhofer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen