"Refugees Welcome": Aktivisten erobern Freiheitsstatue

Bild: AP
Dass sich US-Präsident Donald Trump abschätzig über Flüchtlinge äußert und Asylsuchende mit Terrorismus assoziiert, stößt Aktivisten sauer auf. An der Freiheitsstatue, seit 1886 ein Symbol für Einwanderung und den American Dream, hießen sie "Refugees" mit einem Plakat willkommen.
Dass sich US-Präsident Donald Trump abschätzig über Flüchtlinge äußert und Asylsuchende mit Terrorismus assoziiert, stößt Aktivisten sauer auf. An der Freiheitsstatue, seit 1886 ein Symbol für Einwanderung und den American Dream, hießen sie "Refugees" mit einem Plakat willkommen.
Lange war der Protest allerdings nicht zu sehen: Binnen einer Stunde entfernten die Behörden das Plakat. Denn Gegenstände an der berühmten Statue im New Yorker Hafen zu befestigen ist streng verboten.

Trump ist vor Gericht mit seinem Einreiseverbot für Bürger aus sieben muslimischen Staaten und alle Flüchtlinge abgeblitzt. Er hat aber bereits angekündigt, die Grenzen mit einem neuen Reisestopp dicht zu machen.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen