"Royale Hochzeit wurde für mich zum Albtraum"

Alice O. wollte bei der Hochzeit von Prinz Harry vor Ort mitjubeln. Dann zerstörte ein Sturz ihren Traum.
Die Koffer waren gepackt, Flug und Hotel bereits gebucht. Einmal im Leben wollte Alice O. eine königliche Hochzeit live vor Ort miterleben. Und als sich ihr Lieblingsroyal Prinz Harry verlobte, war für die Wienerin ganz klar: "Ich muss nach Windsor."

Doch dann kam plötzlich alles anders und der Traum von der royalen Traumhochzeit wurde für Alice zum Albtraum. Kurz vor ihrer Abreise stürzte die 53-Jährige und renkte sich dabei das Ellenbogengelenk aus.

"Ich muss drei Wochen lang einen Gips tragen"



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die geplante Reise musste sie deshalb jetzt abblasen. "Das wäre meine letzte Chance gewesen eine royale Hochzeit mitzuerleben. Wenn die Kinder der britischen Royals im heiratsfähigen Alter sind, bin ich sicher nicht mehr fit genug für die Reise", erzählt die enttäuschte EDV-Technikerin "Heute". Bitter: Für Harrys und Meghans großen Tag ist die Wienerin momentan auch nicht in bester Form: "Ich muss jetzt noch drei Wochen lang einen Gips tragen. Dann bekomme ich auch noch eine Schiene". Vom Spital wurde Alice nach der schmerzhaften Behandlung sogar eine Tapferkeitskunde verliehen.

Tea-Time-Party und Hochzeit im TV



Morgen will sie trotz Verletzung das Brautpaar ordentlich feiern. "Ich habe ein paar Freundinnen zu mir nach Hause eingeladen. Wir veranstalten eine englische Tea-Time-Party und sehen uns die Hochzeit gemeinsam im Fernsehen an." Dann hoch die (Tee)-Tassen! (adu)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsWienHochzeitRoyals

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen