"Schlag den Henssler" wird zum bitteren TV-Flop

Am Samstag trat der TV-Koch zum siebenten Mal gegen einen Kandidaten an. Eingeschalten hat allerdings kaum einer.
Nur 960.000 Zuschauer verfolgten "Schlag den Henssler" am Samstagabend zur Primetime vor den TV-Bildschirmen. Das entsprach einem extrem schlechten Marktanteil von gerade einmal 5,4 Prozent. Steffen Henssler (45) erlitt dabei die dritte Niederlage in bislang sieben Duellen gegen Kandidaten.



Stefan Raab, der das Format auf Pro 7 groß gemacht hatte, lockte zu seinen besten Zeiten an die vier Millionen Fans vor den Fernseher. Im Schnitt brachte es der Entertainer, der sich im Dezember 2015 aus dem aktiven TV-Geschäft zurückzog, bei 55 Ausgaben von "Schlag den Raab" auf 3,21 Millionen Zuseher und einen Marktanteil von 13,8 Prozent.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Henssler richtige Wahl?

Mit Henssler dachte man, einen adäquaten Nachfolger gefunden zu haben. Der erste Auftritt des von Vox abgeworbenen Fernsehkochs war, was die Zuschauerzahlen betraf, noch vielversprechend. Doch mittlerweile sind die Quoten immer weiter in den Keller gerasselt.

In der nächsten Ausgabe von "Schlag den Henssler" am 22. September kämpft Steffen Henssler also nicht nur gegen einen Kandidaten, sondern auch gegen die miesen Einschaltquoten.

(baf)



Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandTVShowbusiness