"Schlag den Star" geht ohne Raab weiter

Der "Schlag den Raab"-Ableger "Schlag den Star" wird auch nach dem TV-Aus von Stefan Raab künftig weitergeführt, wie DWDL berichtet. Statt Raab wird die Show künftig sein einstiger Praktikant Elton moderieren.

Der "Schlag den Raab"-Ableger "Schlag den Star" wird auch nach dem künftig weitergeführt, wie DWDL berichtet. Statt Raab wird die Show künftig sein einstiger Praktikant Elton moderieren. 

Drei Ausgaben von "Schlag den Star" kündigt ProSieben für das Jahr 2016 an, die erste soll bereits am 9. April über die Bühne gehen. Wohingegen die Show mit die Samstagabendshow live moderieren. 

"'Schlag den Star'. Live. Zur besten Sendezeit. Da kann ich sagen: Mein Praktikum bei 'TV total' hat sich gelohnt", sagt Elton in einem Interview. 

Außerdem neu ist, dass künftig genauso wie sein großer Bruder "Schlag den Raab" über bis zu 15 Spielrunden ausgetragen wird, statt zuvor nur über neun. Jeweils zwei Promis treten um eine Siegesprämie von 100.000 Euro gegeneinander an. Die "Stars" der ersten Ausgabe wurden noch nicht verraten.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen