"Schnell ermittelt" bei Marianne Mendt

In Folge 4 von "Schnell ermittelt" muss Ursula Strauss den Mord an einer Dame klären, die beim Mau-Mau-Spiel von einem Luster erschlagen wurde.

Am Montagabend (3.4., 20.15 Uhr, ORF eins) wird eine Dame fortgeschrittenen Alters während der wöchentlichen Kartenrunde von ihrem Luster, der manipuliert wurde, erschlagen. Angelika Schnell (Ursula Strauss) und Franitschek (Wolf Bachofner) müssen bald feststellen, dass die Damenrunde nicht so schuldlos ist, wie sie aussieht.

Zusätzlich entbrennt zwischen Angelika und Maja (Katharina Straßer) ein schwerer Streit über die Verzögerungstaktik Angelikas im Mordfall Nico Schnabel.

Neben dem bewährten Team um Wolf Bachofner, Strauss, Straßer und Andreas Lust, sind in der vierten Folge der heimischen Krimiserie auch Marianne Mendt, Inge Maux und Christine Jirku zu sehen.

"Schnell ermittelt: Gudrun Schatzinger" - Montag (3.4.), 20.15 Uhr - ORF eins

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVSwisscom-TVORFUrsula Strauss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen