"Seit er die Matura hat, ist er unerträglich!"

Bild: Kein Anbieter/iStock
Hannah und ihr Freund leben in unterschiedlichen Welten. Trotzdem lieben sie sich – so sehr, dass sie sich trotz endlosen Konflikten nicht trennen können.
Frage von Hannah (16) an Doktor Sex: Ich habe gerade mit der Lehre angefangen und mein Freund hat eben seine Matura bestanden. Wir leben also in verschiedenen Welten. Wir sind jetzt seit vier Monaten zusammen und seit etwa vier Wochen läuft es nur noch schlecht. Es sind viele Lügen aufgetaucht und unter anderem auch Untreue von beiden Seiten. Auch wenn es schwer verständlich ist, lieben wir uns trotzdem. Seit er seinen Abschluss hat, ist er aber einfach nur noch unerträglich.

Er schreibt mir nur noch selten – und wenn, dann eiskalt. Er sagte mir sogar, dass ihm im Moment seine Kollegen wichtiger seien als ich und die Beziehung. Jetzt will er sogar für einen Monat ins Ausland. Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Wenn wir uns sehen und gerade mal keinen Streit haben, ist es eigentlich wie früher. Letzte Woche brachte er mir sogar Rosen ins Geschäft. Trotzdem bin ich unglücklich wie niemals zuvor. Aber ich kann mich einfach nicht trennen, da ich ihn zu sehr liebe.

Antwort von Doktor Sex

Liebe Hannah

Ihr steht in der Tat an verschiedenen Orten in eurem Leben. Für mich ist es daher leicht verständlich, dass aufgrund der unterschiedlichen Fokusse – du bist gerade von der Schule abgegangen und stehst nun am Anfang deiner beruflichen Laufbahn, während dein Freund bereits erfolgreich eine erste Hürde auf diesem Weg genommen hat – Spannungen entstehen.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Was auch eine Rolle spielt und wohl sogar eine weitaus wichtigere als die sich unterscheidenden Lebensstandpunkte, sind eure Konzepte von Beziehung. Aufgrund deiner Ausführungen muss ich annehmen, dass diese wenig bewusst und ziemlich verschieden sind. Und schließlich lässt auch eure Kommunikation sehr zu wünschen übrig.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Schön ist, dass ihr trotz aller Widerwärtigkeiten auch eine starke gemeinsame Basis habt: eure Liebe. Darauf könnt ihr bauen und mit ihrer Unterstützung könnt ihr euch auf den Weg machen und in einen gemeinsamen Forschungs- und Veränderungsprozess einsteigen. Wichtig scheint mir, dass ihr darin die folgenden zwei Themen genauer anschaut und vertieft.

Zuerst geht es um eure Vorstellungen und Wünsche in Bezug auf eine Liebesbeziehung. Setzt euch in Ruhe allein an einen Tisch und erstellt eine Liste mit dem, was euch in einer Partnerschaft wichtig ist und welche Wünsche ihr an den Partner / die Partnerin habt. Schreibt dann auf, was ihr selbst zu einer gelingenden Beziehung beitragen könnt und wollt.

Danach trefft ihr euch an einem Ort, wo ihr einander ungestört eure Ergebnisse präsentieren könnt. Achtet dabei – und nun geht es um das zweite Thema – auf die Art, wie ihr dies tut und wie ihr zusammen sprecht. Vereinbart den Zeitrahmen und wer beginnt. Die zuhörende Person kann am Schluss Verständnisfragen stellen. Kritik anbringen ist aber verboten.

Danach geht ihr auseinander und lasst das Gehörte auf euch wirken. Lauscht den Reaktionen, die in euch auftauchen. Unterscheidet aber zwischen denjenigen des Herzens und des Kopfs. Manches was ihr gehört habt, wird nicht dem entsprechen, was ihr euch wünscht. Es ist daher wichtig, liebend auf die Aussagen des Gegenübers zu schauen. Trefft euch dann wieder, erörtert die Differenzen und findet heraus, was es braucht, um eine gemeinsame Ebene zu finden. Behaltet dabei eure Ängste im Blick. Und hütet euch vor Machtkämpfen. Viel Glück!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at

(wer)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualitätBeziehung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema