"Sex mit 16 Jahren – ist das zu früh?"

Bild: iStock
Als Anita ihrem Kollegen erzählte, dass sie nicht mehr Jungfrau sei, war dieser total schockiert. Hat sie einen Fehler gemacht, indem sie ihrer Lust folgte?
Frage von Anita (16) an Doktor Sex:Kurz vor meinem letzten Geburtstag, hatte ich mein erstes Mal. Nun bin ich neulich mit einem Kollegen, er ist gleich alt wie ich, auf dieses Thema zu sprechen gekommen. Als er herausgefunden hatte, dass ich nicht mehr Jungfrau bin, war er total schockiert. Er findet es zu früh und schade, dass ich mich schon hingegeben habe. Seither benimmt er sich ziemlich komisch, mir gegenüber. Habe ich einen groben Fauxpas gemacht mit meinem frühen ersten Mal? Und ist es normal, dass sich Kollegen so verhalten?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Anita

Wenn es um das Alter beim ersten Geschlechtsverkehr geht, scheiden sich die Geister. Grob lassen sich zwei Extrempositionen unterscheiden. Auf der einen Seite stehen diejenigen, die finden, Sexualität sei ein urmenschliches Phänomen, eine Quelle der Freude und daher per se unproblematisch, weshalb der Entscheid über den Zeitpunk des ersten Mals den betroffenen Personen zu überlassen sei. Auf der anderen Seite sind jene, die finden, Sexualität sei Teufelswerk und vor allem eine Gefahrenquelle, weshalb Kinder und Jugendliche von allem, was damit zu tun hat, geschützt werden müssten und niemand vor der Ehe Sex haben sollte. Dazwischen gibt es unzählige Positionen die mehr oder weniger in die eine oder andere Richtung tendieren.

Je nachdem welche Perspektive jemand einnimmt, wird er oder sie dein Verhalten anders bewerten. Dein Freund scheint eher zur Gruppe der Besorgten zu gehören. Aus diesem Grund zeigt er sich wohl auch schockiert und verhält sich dir gegenüber komisch. Ich tendiere mehr zur Haltung der anderen Seite, weshalb ich nie und nimmer davon sprechen würde, du hättest einen Fauxpas gemacht, geschweige denn einen groben. Aus meiner Sicht hast du einfach deine Willensfreiheit und den dir zur Verfügung stehenden Spielraum genutzt und dich selbstverantwortlich für das entschieden, was zu der Zeit richtig war für dich, als es um die Entscheidung ging, ob du zum ersten Mal in deinem Leben Sex haben willst oder nicht.

Lass dich nicht verunsichern von Leuten, die besser zu wissen glauben, was gut ist für dich als du selbst. Menschen, die wie du ihren eigenen Weg gehen und den Mut haben, sich selbst zu sein, können auf andere, die sich dies nicht zutrauen, bedrohlich wirken. Wenn dir dein Kollege wichtig ist und du Lust hast, kannst du ihn ja bitten, mit dir in eine vertiefte Auseinandersetzung über Themen wie Selbstbestimmung, individuelle Freiheit und gesellschaftliche Moral einzusteigen.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.


CommentCreated with Sketch.14 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. wer TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualitätBeziehungSex-Tipps