"Sie bringt mich nicht zum Orgasmus!"

Bild: iStock
Mikes Freundin macht alles, um ihn in den siebten Himmel zu blasen. Trotzdem sind ihre Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Was tun?
Frage von Mike (27) an Doktor Sex: Ich habe ein Problem, das mich zunehmend belastet. Ich schaffe es einfach nicht, zum Orgasmus zu kommen, wenn meine Freundin mich oral befriedigen will. Beim Geschlechtsverkehr oder wenn sie mich mit ihren Händen stimuliert, geht das jeweils problemlos.

Wir versuchen es immer wieder, aber es geht einfach nicht. Sie denkt, dass sie vielleicht etwas falsch macht. Ich sage ihr dann jeweils, dass mir der Sex auch ohne Orgasmus sehr gefällt. Hast du vielleicht einen Tipp für uns, worauf wir achten sollten, damit es klappt?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Mike

Ob Oralsex zum Orgasmus führt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtig ist, dir bewusst zu machen, dass die Qualität ebenso wie das Ergebnis immer auch mit den Personen zusammenhängt, die miteinander Sex haben und den Umständen, unter denen er stattfindet.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Zentral ist die Art, wie der Penis berührt und stimuliert wird. Idealerweise fühlt sich die gebende Person beim Oralsex wohl und hat Spaß daran hat, das Gegenüber zu verwöhnen und sein Geschlechtsorgan zu liebkosen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sind Hemmungen und Unsicherheiten vorhanden, wirkt sich dies meist unmittelbar auf die Stimmung aus. Das gilt auch für die empfangende Person. Wenn du also nicht in der Lage bist, dich hinzugeben und loszulassen, ist es schwierig, zum Höhepunkt zu kommen.

Auf die Technik deiner Partnerin kannst du Einfluss nehmen. Beispielsweise, indem du ihr sagst, wie du gern geblasen wirst oder dass sie neben der Zunge auch die Hände zur Stimulation des Penis benutzen soll.

Primär geht es darum, den Penis, den Hodensack und die Hoden mit Mund, Zunge und Lippen zu liebkosen. Dabei kann man saugen, lecken, lutschen und knabbern. Auch Hände und Finger können zu Hilfe genommen werden.

Manche Männer stehen darauf, an der Unterseite der Eichel, beim Vorhautbändchen, geleckt zu werden. Andere lieben es, wenn ihr Penis in den Mund genommen wird und die Zunge dabei um die Eichel kreist. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Deine Entspannungs- und Hingabefähigkeit kannst du gezielt üben. Beginne damit, beim Sex den Kopf auszuschalten. Versuche zudem, entspannt und tief zu atmen. Hilfreich kann auch sein, sich mit gegenseitigen Massagen bewusst auf den Sex vorzubereiten.

Wichtig ist, die Safer-Sex-Regeln einzuhalten: Eindringender Geschlechtsverkehr – immer mit Kondom. Kein Sperma und kein Blut in den Mund nehmen oder schlucken. Bei Grippesymptomen nach ungeschütztem Sex sowie bei Juckreiz, Brennen, Ausfluss oder anderen Beschwerden im Genitalbereich sofort einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen.

Ihre Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at

Nav-AccountCreated with Sketch. wer TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualitätSex-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema