"Simmeringer Chaos-Proleten" mit Lugner-Kandidatur-Song

"Die Simmeringer Chaos-Proleten Rotzpipn sehen es als ihre höchste Bürgerpflicht, den einzigen nennenswerten Kandidaten für die Wahl zum Bundespräsidenten 2016 zu unterstützen", schreiben die Wiener Musiker zu ihrem satirischen Präsidentschaftskandidatur-Song für Richard Lugner. Das Video erfreut sich auf YouTube und Facebook großer Beliebtheit, ob die witzige "Werbung" wirkt, bleibt abzuwarten.

"Die Simmeringer Chaos-Proleten Rotzpipn sehen es als ihre höchste Bürgerpflicht, den einzigen nennenswerten Kandidaten für die Wahl zum Bundespräsidenten 2016 zu unterstützen", schreiben die Wiener Musiker zu ihrem satirischen Präsidentschaftskandidatur-Song für Richard Lugner. Das Video erfreut sich auf YouTube und Facebook großer Beliebtheit, ob die witzige "Werbung" wirkt, bleibt abzuwarten.

"Scheiss auf soziale Kompetenz, Außenpolitik und Rhetorik! Dieser Mann hat Lebenserfahrung, Unternehmergeist und eine geile Oide! Darum sagen wir: Lugner for President", lässt Rotzpipn wissen. Dass es die Wiener mit ihren Songs generell nicht so ernst meinen, zeigen ihre Bandnahmen: Fetz N. Schädl (Gesang, Bass), Zacharias Umpferl (Gitarre, Gesang), Lumpazi Fuckabundus (Gitarre, Gesang) und Friedjoff Hotzenplotz (Schlagzeug).

Ganz im Stile des öffentlichkeitswirksamen tatsächlichen Antrittsvideos präsentiert sich der Song mit witzigen Zeilen wie "Und is die Cathy net zu gemein, darf sie mein First Spatzi sein". Abschließendes Statement von Rotzpipn: "Wir wollen endlich einen Bundespräsidenten für den man sich nicht genieren muss." Rotzpipn gibt es das nächste Mal übrigens live am 19. März in der Szene Wien zu sehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen