"Soko Donau" war Quotenrenner auf ORF eins

Das Hauptabendprogramm am Dienstag zog: Die Österreicher machten sich einen gemütlichen Abend und sahen "Soko Donau", und auch die anschließende Sendung "Soko Kitzbühel" war bei den Zusehern beliebt. "Willkommen Österreich" lag "nur" auf Platz vier der Top-5-Sendungen auf ORF eins. Vielleicht lag es daran, dass die Band Russkaja ohne Sänger auskommen musste, da dieser auf einem Konzert von einer Flasche getroffen worden war.

Das Hauptabendprogramm am Dienstag zog: Die Österreicher machten sich einen gemütlichen Abend und auskommen musste, da dieser auf einem Konzert von einer Flasche getroffen worden war.

.

Adventgag

Auf Platz vier der Top 5 Sendungen am Dienstag befand sich die Show "Willkommen Österreich" mit Stermann und Grissemann, die ihre Zuschauer mit dem Gag begrüßten: "Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke, Grissemann?" - "Aber die krieg ich doch erst am Heiligen Abend . . .".

An diesem Abendund Psychologe Georg Fraberger - ein Mann, der seit seiner Geburt ohne Arme und Beine lebt - den Fragen der Moderatoren.

Nur einer fehlte: Russkaja-Sänger Georgij Makazaria, er war bei einem Konzert am Wochenende in Saalbach-Hinterglemm von einer Flasche getroffen worden. Dabei brach ihm ein Stück des Schneidezahns ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen